Der Sonne entgegen

Tarifa an der südlichsten Küste Spaniens ist bekannt als DAS Surfer-Eldorado Europas. Christoph und Patrizia haben die rund 3.500km lange Fahrt auf sich genommen um 2 Wochen lang Sonne und Wellen zu genießen. Ein fix geplanter Zwischenstopp auf dem Weg dorthin war ein Frühstück in Monaco. Entlang der Cote d´Azur reist es sich mit einem Camper natürlich perfekt, so kann man die Fahrt genauso wie spontane Zwischenstopps so richtig genießen.

Jetzt geht Gianluca in die verdiente Winterpause. Zuvor noch ein Rund-um-Sorglos-Service bei Fiat Professional, um für die nächste Saison wieder richtig fit zu sein …

Was mich freut ist, dass die ersten Buchungen für 2018 schon fixiert sind, eigentlich gibt´s Gianluca 2018 nur mehr im April und August zu haben. Also, schnell die letzten freien Tage im unserem Kalender reservieren!

Ich wünsche allen Camper-Freunden und meinen Mietern eine schöne Winterzeit und wir sehen uns zu Ostern 2018 wieder !!!

Danke Dieselstandheizung

In der 2ten Septemberhälfte war Gianluca wieder einmal in Österreich unterwegs.

Als erstes ging´s an den Red Bull Ring nach Spielberg in der Steiermark. Hier war die DTM wieder zu Gast und dieses Event habe ich mir nicht entgehen lassen. Zum Glück hat sich die Rennstrecke wieder als positives Wetterloch entpuppt. Trotz schlechter Wettervorhersage hat sich an beiden Tagen der Frühnebel gelichtet und tagsüber gab es Sonnenschein. Nur Nachts gingen die Temperaturen stark nach unten. Bei 4° Außentemperatur war ich über die Standheizung wirklich sehr froh. Hier hat sich ein Feature von Karmann bewährt – die Standheizung von Gianluca funktioniert mit Diesel statt mit Gas – eine Spezialität, die verhindert, irgendwann mal ohne Gas für Warmwasser oder Kühlschrank zu sein und man kann heizen „auf Teufel komm´ raus“ …

Die letzte Septemberwoche war Gianluca wieder mit Mietern unterwegs. Ingrid und Franz fuhren zum Start an den Irrsee in Oberösterreich. Am Stausee Kaprun gab´s wieder mal was Neues für Gianluca … sein erster Kontakt mit Schnee. Die letzte Station war ein feiner Campingplatz am Wolfgangsee. Ingrid und Franz hatten echtes Glück: Die ganze Woche über gab´s warmes Herbstwetter und traumhafte Bedingungen, die beiden haben ihre Tage sehr genossen und sind heute gut gelaunt wieder zurück nach Wien gekommen … mit der Absicht auf Wiederholung!

Jetzt ruht sich Gianluca eine Woche am Parkplatz aus bevor es heuer zum letzten Mal auf Reisen geht … zum Surfen an die Südküste Spaniens.

auf gesegneter Mission

Von Wien ging es ab dem 31.08. ab nach Lourdes. Die beiden Mieter waren völlig überrascht, wie schnell und bequem sie diese Strecke hinter sich gebracht hatten.

Daher erweiterten sie ihr Reiseziel um eine „Pilgerreise“ über Sancti-Spiritus in Spanien bis nach Santiago di Compostela. Hier hat Gianluca das erste Mal die Brise des Atlantiks in Portugal schnuppern können. Dabei haben Sie auch bewiesen, dass Camping auch mit Genuss absolut kompatibel ist – Austern mit Campagner als Gala-Dinner am Campingplatz!

Kristina und Martin haben die Reise sehr genossen, ihr Feedback bringt diese Freude auf den Punkt (nachzulesen in den Testimonials auf der Start-Seite). Auf alle Fälle möchten Sie ihren nächsten Urlaub wieder mit Gianluca verbringen – ich freue mich darauf.

12000 km später

Mein Camper ist heuer schon weit gereist … Johannes und seine Familie haben im Juni ihren Urlaub auf der kroatischen Insel Krk genossen.

In der ersten Juliwoche war ich selbst mit meiner Partnerin, ihrer Tochter und deren bester Freundin in Grado. Bereits zum dritten Mal waren wir am Campingplatz Villagio Europa, übrigens ein sehr empfehlenswerter Campingplatz mit viel Action und dennoch Ruhe – je nach dem wonach einem grade ist.

Zwischendurch habe ich selbst Job & Freizeit perfekt kombiniert – während eines 2tägigen Verkaufscoachings, das ich in St. Valentin für einen Kunden moderierte, habe ich den Abend am Campingplatz Au an der Donau verbracht. Ende Juli ging´s dann nach Velden, wo ich ein paar Tage mit meinen Freunden genossen habe. Der RedBullRing war gleich anschließend mein Ziel – 2 Tage Rennaction bei der European LeMans Series.

Die längste Reise hat Gianluca seit heute hinter sich. 5.604 km von Wien über Hamburg und Kopenhagen nach Alesund in Norwegen. Tina & David konnten sich heute nur schweren Herzens von ihm trennen – danke an Euch beide, dass ihr so toll auf ihn geschaut habt und ihr einen erlebnisreichen Urlaub hattet.

Jetzt muss ich mich aber gleich wieder um ihn kümmern und den Camper vermietfertig machen, denn die nächsten Mieter freuen sich schon, mit Gianluca am 23.08. auf Reisen zu gehen.

Gianluca ist unterwegs

Die Saison ist eröffnet und Gianluca hat schon rund 4.000 km mehr von der Welt gesehen.

Am 24.05. hat der erste Mieter Christian mit seiner Partnerin und der gemeinsamen Tochter für 9 Nächte den Camper übernommen. Bei Übernahme gab´s noch Regen, der sich die nächsten Tage aber gottseidank zurückgehalten hat. Die Drei haben den Urlaub sehr genossen, der sie zu Beginn an den Edlersee nach Geras geführt hat. Weiter ging´s zur Schlögener Donauschlinge nach Oberösterreich, die letzten Tage erkundeten sie noch die Südsteiermark.

Ich selbst war dann anschließend am Campingplatz Donaupark Tulln, der übrigens sehr empfehlenswert ist. Top-gepflegt, neue Sanitäranlagen, nettes und professionelles Service – rundum perfekt. Nahe bei Wien jederzeit ein Wochenende voller Entspannung und Badevergnügen am Naturbadesee direkt daneben.

Vom 07.-10.06. ging es dann mit meinem Geschäftspartner zur Contra nach Düsseldorf, einer Conversion & Traffic-Konferenz für online-marketer. 1000 km hin und zurück jeweils in einem Stück – ich war verblüfft wie „unanstrengend“ sich diese Strecke mit dem Camper zurücklegen lässt. Keine Rückenschmerzen, eine ruhige Fahrt, einfach perfekt!

… Gianluca – die beste Investition seit langem 🙂

Beste Grüße
Gernot